Newsletter

Aktuelle Veranstaltungen

Sonntag, 26. November 2017 , 14:00 Uhr

Klavierkonzert in der Arabischen Schule

Mittwoch, 29. November 2017 , 19:00 Uhr

Einladung zum QuartiersRats-Stammtisch - alle Interessierten herzlich willkommen!

Donnerstag, 30. November 2017 , 19:00 Uhr

Präventionsrat Schöneberger Norden, das Forum für Alle

Donnerstag, 30. November 2017 , 19:00 Uhr

Herzlich willkommen zum Präventionsrat, dem Forum für Alle!

Dienstag, 24.10.2017

Warum an der Sitzecke auf der Großgörschenstraße 22 jetzt Bruce-Lee-Park steht ?

So sah es am 20. Oktoberber aus
Während der Bauarbeiten am 27. September
Die Bauarbeiten sind abgeschlossen
Die Sprühaktion beginnt am 13. Oktober
Alles außer Dosen
Man kann schon was ahnen
zufriedene Gesichter

Das Grundstück Großgörschenstraße 22 ist eine öffentliche Freifläche. Sie ist das kleine, etwas versteckte Anhängsel des großen Spielplatzes im Blockinnenbereich an der Ecke Katzler-/ Großgörschenstraße. Zuletzt wurde dieser Bereich im Jahr 2015 mit Baumitteln aus dem Programm Soziale Stadt und mit Bürgerbeteiligung umgestaltet.

Schon damals hatten sich Jugendliche aus dem KulmerKiez für den Erhalt der bestehenden Sitzecke ausgesprochen. Natürlich sollte ein Dach drauf, natürlich sollte sie etwas versteckter liegen. Leider ließen sich 2015 nicht alle Wünsche der Jugendlichen erfüllen. Und so gab es zwar weiterhin eine Sitzecke, sie wurde aber verlegt und war jetzt gut einsehbar, hatte kein Dach und eine steinerne Sitzmauer.

Zwei Jahre später, im Jahr 2017, ergab sich über das Quartiersmanagement die Möglichkeit, im Rahmen eines kleinen Projektes die Sitzecke gemeinsam mit Jugendlichen weiter zu entwickeln. Und das bezirkliche Grünflachenamt zog mit.

Es gab Treffen mit Jugendlichen und einen Workshop mit der Landschaftsarchitektin Birgit Teichmann. An zwei Nachmittagen im Oktober hatten die Jugendlichen dann die Möglichkeit, gemeinsam mit Handwerkern selber mit zu bauen. Am 12. Oktober war Bauabnahme, und am nächsten Tag wurde eingeweiht, mit Musik, Sprühdosen und Börek.

Das Projekt wurde von Anfang an tatkräftig unterstützt von Treff 62 e.V. aus der Katzlerstraße, den Kulturellen Erben e.V. aus der Yorkstraße und den Teams von outreach gGmbH und vom Quartiersmanagement. (Danke an Veysel, Ibo und Ümit !)

Ach ja, der Name: Den gibt es schon seit vielen Jahren - unter den Jugendlichen. Dahinter steckt eine nette Geschichte um einen Kung-Fu-Film. Jetzt steht er fett an der Sitzecke. Herzlich willkommen im Kiez.

 

- Das Projekt "Informeller Treffpunkt Großgörschenstraße 22" wurde mit Mitteln aus dem Programm Soziale Stadt über das Quartiersmanagement Schöneberger Norden unterstützt.

 

txt: Peter Pulm; fotos: Peter Pulm, Dagmar Jotzo, Veysel Saydan

txt: Peter Pulm; fotos: Peter Pulm, Dagmar Jotzo, Veysel Saydan