Newsletter

Aktuelle Veranstaltungen

Dienstag, 23.01.2018

FrobenGarten 2018

Die Gartengruppe beim 3.Planungstreffen
Am Gruppentisch

Bettina und Marie

Der FrobenGarten nimmt Form an – 3. Planungstreffen zum Gemeinschaftsgarten in der Frobenstraße

Auf der Fläche in der Frobenstraße, zwischen Westernspielplatz und Hotelparkplatz, soll inmitten von Blumen, Hochbeeten und Beerensträuchern in diesem Frühjahr schon fleißig gegärtnert werden.

Den ehemaligen Hotelparkplatz bereitet zurzeit eine Garten- und Landschaftsbaufirma für die Nutzung als Gemeinschaftsgarten vor. Es wurden bereits die Hotelparkplätze zurückgebaut, das Gestrüpp entfernt und die Flächen für zukünftige Beete ist ausgegraben. Für die Gemüsebeete wird gute Erde geliefert.

Für die weiteren Baumaßnahmen hat sich im letzten Sommer eine engagierte Gruppe von Menschen aus der direkten Nachbarschaft sowie aus anderen Teilen des Schöneberger Nordens zusammengefunden, die von Treffen zu Treffen wächst.

Beim dritten Planungstreffen am 18. Januar 2018 trafen sich alle Interessierten im Nachbarschaftszentrum in der Steinmetzstraße. Dieses Mal ging es um den bisherigen Stand der Baustelle und die Planung der nächsten Schritte. In drei Arbeitsgruppen wurde mit viel Vorfreude über die räumliche Aufteilung und Ausstattung des Gartens, den Bau des Gartenschuppens und die Organisation der Bauaktionen und der Gartengruppe diskutiert.

In der Gruppe zur Organisation der Gartengruppe meldeten sich schnell Freiwillige, die Verantwortung für bestimmte Aufgaben übernehmen wollen, so zum Beispiel die Verwaltung einer Email-Adresse für den Garten. Neue Interessenten können aber auch einfach zu den monatlichen Treffen dazukommen, die ab dem Frühjahr stattfinden sollen.

Ein wichtiger Baustein des Treffens war die Planung des Gartenschuppens. Zur fachlichen Unterstützung war Peter Exner von der Zimmerei Ökobau mit dabei, der bei der Planung und dem Bauworkshop die Anleitung übernehmen wird. Ein geräumiger Schuppen mit Platz für Werkzeuge, individuelle Fächer für persönliche Sachen der Gärtner und einem überstehenden Dach, das Regenschutz für eine Sitzmöglichkeit bietet, wurde entworfen. An drei Wochenenden im März und April soll der Schuppen mit den motivierten FrobenGärtner und Nachbarinnen gebaut werden.

Im Laufe des Frühjahrs finden dann weitere Aktionen statt, bei denen die gelieferte Erde auf die Beete verteilt wird, Sträucher als Umgrenzung gepflanzt werden und möglicherweise auch Hochbeete gebaut werden. Schon bald möchte sich die Gruppe für einen weiteren Planungsabend im Nachbarschaftszentrum Steinmetzstraße treffen.

Mitmachen?

Wer Lust hat, mitzugärtnern oder seine Fähigkeiten bei den Bauaktionen einzubringen, kann sich gerne an Bettina Walther von gruppe F Landschaftsarchitekten (E-Mail: walther[at]gruppef[.]com; Tel: 030 6112334) wenden. gruppe F nimmt Sie in den E-Mail-Verteiler auf und Sie werden über kommende Termine und Planungen informiert.

Mehr zu dem Projekt und seinen Anfängen finden Sie hier: http://schoeneberger-norden.de/Gartenaktiv-2016-2018.4584.0.html?&L=0%3EF und hier: http://schoeneberger-norden.de/Frobengarten-weiter.4891.0.html?&L=0%3EF

 

 

Fotos & Bericht: Bettina Walther / GB