Newsletter

Aktuelle Veranstaltungen

Montag, 21. August 2017 , 13:30 Uhr

Workshop "Pflanzdrucke"

Samstag, 26. August 2017 , 19:00 Uhr

Märchenabend im Huzur: NIZAMI - Die indische Prinzessin

Mittwoch, 30. August 2017 , 19:00 Uhr

QuartiersRats-Stammtisch - alle Interessierten herzlich willkommen!

Mittwoch, 06. September 2017 , 19:00 Uhr

QuartiersRats-Sitzung

Das war das fröhliche Steinmetzstraßenfest 2015!

Na, aber klar treff ich die Dosen! - Das Steinmetzstraßenfest ist beliebt bei Kleinen und Großen

„Nee, sagen Sie bloß, Sie kennen mich noch?!“ - „Doch, aber klar: Den Namen weiß ich nicht mehr, aber Sie waren so ein kleiner Frecher mit einem roten Ranzen, stimmt´s?!“ - Dass das Steinmetzstraßenfest inzwischen Tradition ist, zeigte sich nicht nur am Stand der Neumark-Schulzahnärztin - sie begrüßte unter Gelächter und hinter dem grasgrünen Zahnputz-Plüschkrokodil hervor eine ganze Gruppe junger Männer (einige inzwischen mit eigenem Nachwuchs).
Schon zum zehnten Mal trafen sich am 29. Mai kleine und große Nachbarinnen, Nachbarn und Freunde des BülowKiezes zum Open-Air-Feiern. Auf diesem Wege gleich nochmal allen Gratulation zum Jubiläum!

Gratulation zum Jubiläum: Hamad Nasser vom Familientreffpunkt und Stadträtin Dr. Sibyll Klotz bei der Eröffnung

Proppenvoll war es denn auch diesmal. Ganze Familien waren gekommen, Ältere standen plauschend beieinander, und eine riesige Menge Kinder verteilte sich und versuchte möglichst viele Punkte bei der auch schon traditionellen Ralley zu ergattern.
Gar nicht so einfach waren da einige der Aufgaben: Ob Stelzenparcours oder Kistenklettern, Lausch-Memory („Ha, das Geräusch kenn´ ich doch! Wo war gleich nochmal das zweite Kästchen mit den raschelnden Reiskörnern?“), Knobelpuzzle oder Sandsack-Boxen – mit bunten Stempelkarten um den Hals erkundeten die Jüngeren meist in Grüppchen die Stationen, die sich von der Bülowstraße bis fast hinunter zur Alvenslebenstraße aneinanderreihten.

Kerstin Kirsch (Gewobag), Dr. Sibyll Klotz, Hamad Nasser und Mieterbeirat Mousa Issa bei der Eröffnung der Kiezstube

 

 

Noch ein paar Schritte weiter in Richtung Goebenstraße wurde an der Steinmetzstraße 22 im Rahmen des Festes ein neuer Treffpunkt eröffnet: Die Kiezstube der Gewobag ist nun nicht nur die neue Adresse des Mieterbeirats, auch anderen Gruppen und Angeboten des Kooperationspartners Steinmetztreff stehen die Räumlichkeiten offen.

Henna-Tattoos und Kinderschminken: Vor den Ständen wurde es richtig voll

Direkt auf der „Festmeile“ kam derweil an den Ständen die Erwachsenen miteinander ins Gespräch, trafen sich alte Nachbarn ebenso wie neu Zugezogene, holten sie sich Infos, diskutierten, staunten über die Angebote, die es im Kiez alle gibt. Und dank Waffeln, thailändischen Nudeln, Leckerem vom Grill oder frisch gebackenem Falafel und natürlich Kuchen und Getränken stand auch jederzeit Stärkung bereit.

Wie immer war auch die Bühne umlagert: Die Bläserklasse Red Elephants aus der Neumark-Grundschule läutete das Fest gemeinsam mit dem Schulchor musikalisch ein, bevor Stadträtin Sibyll Klotz und Hamad Nasser vom Nachbarschaftstreff Begrüßungsworte sprachen und eine Delegation der Sparkasse einen Spendenscheck über 100 Euro an den Treff überreichten. Mit Schwung zeigte die Flamenco-Gruppe dem staunenden Publikum, dass Seniorinnen absolut nicht zum alten Eisen gehören, die Percussiongruppe aus der Spreewaldschule gab vor inzwischen bunt geschminkten Kindern und mit den Füßen mitwippenden Erwachsenen einen Gastauftritt, und Streetdancer aus dem Kiez – Mädchen ebenso wie Jungs – ernteten bewundernde Pfiffe und großen Applaus ...

Eine Straße feiert gemeinsam -wir freuen uns schon aufs nächste Mal! (Foto: Victor Torres)

Wir möchten uns an dieser Stelle nochmals bei allen Mitwirkenden für das wieder toll gelungene und sehr fröhliche Steinmetzstraßen-Fest bedanken!
Organisiert wurde das Fest wie schon in den vergangenen Jahren von der AG Steinmetz und engagierten Familien aus dem Bülowkiez.
Die Liste aller, die an liebevoll geschmückten Ständen Infos und Angebote bereit hielten, folgt hier demnächst. Und einen riesen Dank auch an die zahlreichen Freiwilligen - Erwachsene und Jugendliche -, die diesen schönen Tag erst mit ermöglicht haben.

Es war ein schönes Fest – und für alle, die es nochmal ein bisschen nach-erleben wollen: Viel Spaß mit unserer kleinen Fotogalerie!

- Das Steinmetzfest erhielt Förderung aus dem Programm Soziale Stadt über das Quartiersmanagement Schöneberger Norden, Veranstalter war das Jugendamt, Region Schöneberg Nord.

text/fotos: Susanne Wolkenhauer