Newsletter

Aktuelle Veranstaltungen

Sonntag, 26. November 2017 , 14:00 Uhr

Klavierkonzert in der Arabischen Schule

Mittwoch, 29. November 2017 , 19:00 Uhr

Einladung zum QuartiersRats-Stammtisch - alle Interessierten herzlich willkommen!

Donnerstag, 30. November 2017 , 19:00 Uhr

Herzlich willkommen zum Präventionsrat, dem Forum für Alle!

Samstag, 02. Dezember 2017 , 11:00 Uhr

Familientrödel im PallasT

Grüne Entdeckungen und die Grüne Bibliothek: gelungener zweiter Spaziergang von Gartenaktiv

Frau Bornemann stellt eine begrünte Baumscheibe an der Zwölf-Apostel-Kirche vor

Schon beim ersten Gartenaktiv-Spaziergang ließen sich eine ganze Menge ungeahnte grüne Oasen im Schöneberger Norden entdecken. Das setzte sich fort beim zweiten Rundgang mit dem Projekt Gartenaktiv durch das Gebiet rund um Zwölf-Apostel-Kirche und Kurmärkische Straße; anschließend gab´s noch einen Abstecher in die „Grüne Bibliothek“ in der Bücherei an der Lützowstraße.

Unglaubliche insgesamt 150 kleinere oder größere Orte gibt es im Quartier, an denen Nachbarinnen und Nachbarn Baumscheiben, Beete oder Hinterhofgärten in Garten-Pflege genommen haben.

Auf dem Spaziergang sind auch gleich Blumenzwiebeln eingebuddelt worden ...

Ein Beispiel dafür sind die Flächen rund um die Zwölf-Apostel-Kirche: Dort hat sich Frau Bornemann, die Mutter des Zwölf-Apostel-Pfarrers, der verwahrlosten Beete gemeinsam mit anderen angenommen. Die Baumscheiben vor der Kirche und die Beete vor dem Gemeindehaus und der Kirche selber sehen jetzt schon wieder ganz anders aus!

Damit das so bleibt, sind helfende Hände sehr willkommen – wer mitmachen möchte: Bitte beim Projekt Gartenaktiv (Kontakt siehe unten) melden.

Im Garten der Villa Schöneberg ...:
... - Wer findet den letzten übriggebliebenen Kürbis?

Erstaunen gab´s auch in der Kurmärkischen Straße an der Villa Schöneberg: Dort werden die Vorbeete und der große Garten hinter dem Kinder- und Jugenfreizeittreff gemeinsam mit den jungen Besucherinnen und Besuchern gepflegt. Dazu gehören auch selbst gebaute  Beeteinfassungen, Insektenhotels, ein Schuppen und noch mehr.

Leider gibt es Probleme mit „illegalen Erntehelfern“ – von etwa 100 Hokkaido-Kürbissen konnte nur ein einziger selbst verkocht werden. Auch der Standort direkt am Straßenstrich bleibt nicht ohne Folgen: Gelegentlich werden Spritzen oder Ähnliches in den Beeten gefunden, glücklicherweise seltener als zu Beginn.

Ein Dank ging beim Spaziergang auch an das Wirtschaftsprüfungsunternehmen KMPG, das eine Dependance an der Potsdamer Straße hat: Von dort kam eine Spende für die Bepflanzung rund um die Villa Schöneberg.

Ordentlich sortiert: die LeihSämerei
Stöbern in der Grünen Bibliothek

Zum Ausklang besuchte die Gartenaktiv-Spaziergangs-Gruppe die „Grüne Bibliothek Tiergarten“: Dort führte Julia Westheimer in die LeihSämerei ein, ein klasse Projekt. So funktioniert die LeihSämerei: Interessierte „leihen“ sich Samen und bringen nach der eigenen Saatgut-Ernte wieder welche für die nächsten Gärtner zurück. Die Leihsämerei ist täglich geöffnet, ein Ausweis wird nicht benötigt.

Gleich nebenan liegt der Gemeinschaftsgarten „wachsen lassen“, in dem einige Beete auch für Kindergärten oder Nachbarinnen und Nachbarn betreut werden. Auch einen interkulturellen Garten gibt es dort - hier erfahren Sie mehr zum Garten und der Bibliothek.

Bei Kaffee und Kuchen, Gesprächen übers weitere gemeinsame Gärtnern innerhalb des Projekts Gartenaktiv und mit ordentlich Stöbern in den vielen Gartenbüchern der Grünen Bibliothek klang der Nachmittag stilvoll aus.

Auch zukünftig wird es natürlich wieder Gelegenheit geben, gemeinsam zu gärtnern - wer Interesse am Projekt, dem gemeinsamen Gärtnern oder der Vernetzung hat, kann sich bei Bettina Walther und Kendra Busche aus dem Landschaftsarchitekturbüro gruppeF melden:

Email: walther[at]guppef[.]com
Telefon: 030 6112334

- Das Projekt Gartenaktiv wird mit Mitteln aus dem Programm Soziale Stadt über das Quartiersmanagement Schöneberger Norden unterstützt.

text: Wolkenhauer (Notizen Bettina Walther); fotos: Bettina Walther (gruppe f)