Newsletter

Aktuelle Veranstaltungen

Donnerstag, 30. November 2017 , 19:00 Uhr

Präventionsrat Schöneberger Norden, das Forum für Alle

Sonntag, 03. Dezember 2017

Bewerbungsschluss Auswahlverfahren Web-Redaktion schoeneberger-norden.de

Donnerstag, 07. Dezember 2017 , 19:00 Uhr

QuartiersRats-Sitzung

Donnerstag, 14. Dezember 2017 , 17:00 Uhr

Willkommen zum GartenPlausch im Schöneberger Norden!

Mittwoch, 18.10.2017

Podiumsdiskussion - Gewebegespräch am 7. November: "Kunst oder Handel?"

Willkommen an alle Interessierten zum Gewerbegespräch des Quartiersmanagements!

Podiumsdiskussion – Gewerbegespräch des QM
Datum: 7. November 2017 um 19:30 – 21:00 Uhr

Ort: Zwitschermaschine, Potsdamer Str. 161, 10783 Berlin

Thema: Kunst oder Handel?
Wer ist die treibende Kraft der Quartiersentwicklung?
Strukturwandel Potsdamer Straße – wie verändert die Kunst- und Kulturszene das Gebiet?



Gäste:

  • Jörn Oltmann   
    Stadtrat für Stadtentwicklung und Bauen im Bezirk Tempelhof-Schöneberg
  • Alexander Wolf       
    GEWOBAG-Stiftung Berliner Leben
  • Dr. Mateusz Hartwich       
    IHK Berlin, Branchenkoordinator Handel
  • Martina Marijnissen   
    Wirtschaftsberatung und -förderung des Bezirkes Tempelhof-Schöneberg


Ablauf:

  • Begrüßung
  • Eingangsstatement zum Thema Dynamik Kunst oder Handel
  • Podiumsgespräch zum Thema
  • Diskussion
  • Zusammenfassung der Ergebnisse und Feedback


Moderation:
Dr. Michael Müller, Mediennetzwerk °mstreet und Culture to go GbR

Veranstaltungskonzept

Die Entwicklungsdynamik der Kunst- und Kulturszene rund um die Potsdamer Straße ist nicht zu übersehen. Im April 2010 hat das Gewerbegespräch dieses Thema zum ersten Mal aufgegriffen. Damals begann diese Entwicklung in Richtung Kunst- und Kulturquartier an der nördlichen Potsdamer Straße.

Ausgelöst durch die Vermietungsstrategie auf dem ehemaligen Tagesspiegelgelände veränderte sich die Einzelhandelsstruktur auf Potsdamer Straße seit 2010 stark. Im nördlichen Teil der Straße haben sich inzwischen auch hochpreisige Geschäfte und Szenegastronomen angesiedelt. Diese Entwicklung drängt in die Seitenstraßen der Potsdamer Straße und nimmt durch neue Akteure nimmt Fahrt auf.

Die Frage, wer Treiber und Nutznießer dieser Entwicklung sind, soll an diesem Abend anhand der Potsdamer Straße beispielgebend diskutiert werden. Insbesondere die Frage, wie es hier weiter geht, soll im Vordergrund des Abends stehen. Wie können diese Kräfte der Quartiersentwicklung einbezogen werden?

Herr Jörn Oltmann, Stadtrat für Stadtentwicklung und Bauen, wird die Veranstaltung eröffnen.
Herr Alexander Wolf ist Geschäftsführer der Stiftung Berliner Leben der GEWOBAG AG, deren wichtigstes Projekt, das Museum Urban Nation, am 16. September 2017 eröffnet wurde.
Dr. Mateusz Hartwich ist Branchenkoordinator Handel der IHK Berlin und hat selbst das Geschäftsstraßenmanagement der Friedrichstraße und anderer Einzelhandelszentren vorangetrieben.
Frau Martina Marijnissen von der Wirtschaftsberatung und -förderung des Bezirkes Tempelhof-Schöneberg bringt aus Sicht des gesamten Bezirks die Erfahrung anderer Geschäftsstraßen ein.
Dr. Michael Müller, aktiv im Mediennetzwerk °mstreet und Kenner der Entwicklung Potsdamer Straße, führt durch den Abend.

Wir sind zu Gast in der Zwitschermaschine, einem Projektraum für Kunst und Kultur an der südlichen Potsdamer Straße.
Die gemeinsame Diskussion mit Ihnen soll den Abend zu einer spannenden und erkenntnisreichen Veranstaltung werden lassen.

Die TeilnehmerInnen sind:
Fachöffentlichkeit / UnternehmerInnen / AnwohnerInnen
Quartiersräte aus dem Schöneberger Norden und Tiergarten-Süd
BA Tempelhof-Schöneberg: Wirtschaft, QM und Stadtplanung
BA Mitte: Wirtschaft, QM und Stadtplanung
IG Potsdamer Straße / Mediennetzwerk °mstreet

Ansprechpartnerin:
Ute Großmann                                                                            
mpr Unternehmensberatung / Team QM Schöneberger Norden
Tel. 030-20 60 739 15

text: Einladung