Newsletter

Aktuelle Veranstaltungen

Donnerstag, 30. November 2017 , 19:00 Uhr

Präventionsrat Schöneberger Norden, das Forum für Alle

Sonntag, 03. Dezember 2017

Bewerbungsschluss Auswahlverfahren Web-Redaktion schoeneberger-norden.de

Donnerstag, 07. Dezember 2017 , 19:00 Uhr

QuartiersRats-Sitzung

Donnerstag, 14. Dezember 2017 , 17:00 Uhr

Willkommen zum GartenPlausch im Schöneberger Norden!

Mittwoch, 25.10.2017

Bildungsbotschafter_innen erhalten die Integrationsurkunde des Bezirkes Tempelhof Schöneberg für 2017

Die glücklichen Bildungsbotschafter/innen mit Frau Schöttler und Herrn Böltes
Eine schöne Urkunde für die Bildungsbotschafter/innen - erfolgreiche Integrationsarbeit seit 2010

Die Verleihung des Integrationspreises und die Übergabe der Integrationsurkunden  fand in einem würdigen Rahmen  im Rathaus Schöneberg statt.  Neben der Bezirksbürgermeisterin Frau Angelika Schöttler, dem Vorsteher der Bezirksverordnetenversammlung Herrn Stefan Böltes, dem Bezirksstadtrat für Stadtentwicklung und Bauen Herrn Jan Oltmann und Vertreter/innen der BVV Tempelhof-Schöneberg füllten viele Gäste aus dem ganzen Bezirk den Goldenen Saal. Frau Fidancan, die Integrationsbeauftragte des Bezirkes, führte durch den Abend, die Gruppe MUKARABU sorgte für die musikalische Unterhaltung.

Mit dem Integrationspreis „möchte der Bezirk besondere Leistungen von Vereinen, Einrichtungen, Organisationen, Gruppen oder Personen des Bezirks würdigen, die sich herausragend für die Teilhabe der hier lebenden Migrant_innen und für die interkulturelle Öffnung der Gesellschaft eingesetzt und engagiert haben“, heißt es dazu in der Ausschreibung. Damit schienen auch die Bildungsbotschafter/innen aus dem Schöneberger Norden, die sich seit 2010 mit viel ehrenamtlichen Einsatz intensiv für die Bildung der Menschen engagieren, durchaus nicht chancenlos. Ein guter Grund für das Quartiersmanagement, sie vorzuschlagen.

Und es war bis zum Schluss eine spannende Angelegenheit, denn erst auf der Veranstaltung gab Frau Schöttler bekannt, wer von den neun nominierten Personen, Projekten und Vereinen den mit 1.000 € dotierten Integrationspreis erhalten würde.

Am Ende war es der „Verein koreanischer Krankenschwestern und -pfleger sowie Krankenpflegehelferinnen und -helfer e.V.“, der die Nase vorn hatte, und eine wenig Enttäuschung konnte man bei einigen Nominierten erahnen. Aber mit Ihrer Laudatio machte Frau Schöttler sehr deutlich, warum die sympathischen Vereinsmitglieder/innen den Preis verdient haben, und es entstand der deutliche Eindruck, dass sich am Ende alle im Saal mit ihnen gefreut haben. Zum gemütlichen Ausklang und regem Austausch trafen sich dann alle noch im Kennedy-Saal -  ein Buffet mit leckeren Kleinigkeiten wartete schon.



- Das Projekt "Bildungsbotschafter/innen in Kita, Schule und Stadtteil" wird mit Mitteln aus dem Programm Soziale Stadt über das Quartiersmanagement Schöneberger Norden unterstützt.

txt/fotos: Peter Pulm (QM)