Newsletter

Aktuelle Veranstaltungen

Mittwoch, 20. September 2017 , 17:00 Uhr

FROBENGARTEN: Nächstes Treffen für den neuen Gemeinschaftsgarten

Mittwoch, 20. September 2017 , 19:00 Uhr

QuartiersRats-Stammtisch - alle Interessierten herzlich willkommen!

Freitag, 22. September 2017 , 10:00 Uhr

Die Wahl-Kandidat/innen live treffen

Freitag, 22. September 2017 , 14:00 Uhr

4. Bildungsfest im Schöneberger Norden

Bücher und DVDs satt und Schlangen an der Ausleihe: Gelungene Aktion „Leihen und Lesen“ (2013)

In unserer Interkulturellen Bücherei ist für jeden was dabei

„Wo müssen wir hin, wir waren hier noch nie …?“ „Einfach den anderen nach in den Aufzug und rauf in den zweiten Stock!“

Kein Wunder, dass sich Mutter und Tochter im Foyer der Stadtteilbibliothek Schöneberger Norden verblüfft umguckten: Auf der linken Seite gaben Jugendliche Suppe und Säfte aus, daneben genossen es Gäste, von einer professionellen Schauspielerin aus frisch ausgeliehenen Büchern vorgelesen zu bekommen. Rechts warteten ein paar Kinder ungeduldig auf den Beginn des nächsten Kiezvideo-Films, dazwischen gab´s ein reges Kommen und Gehen:
„Leihen und Lesen“
war das Motto des Bücherei-Aktionstags am 23. Mai 2013, und offensichtlich hatte das eine ganze Menge an kleinen und großen Nachbar/innen spannend gefunden.

Klasse Sache: Vorgelesen bekommen ist nicht nur was für Kinder

Auch oben in den eigentlichen Bücherei-Räumen herrschte ein ganz schöner Betrieb: Schlangen an Ausleihe und Rückgabe – manche waren gleich mit großen Tüten und Kisten angerückt -, gespitzte Ohren auf dem Vorlese-Sofa, alle Computerplätze besetzt und in der Kissen-Ecke völlig versunkene Leseratten …

Viele Kinder und Familien waren dem Aufruf gefolgt, an diesem Tag ihre Stadtteilbücherei in vollen Zügen zu nutzen und zu genießen; die meisten Jugendlichen kannten sich offenbar bestens aus, während sich einige erwachsene Nachbar/innen erst mal einen Überblick verschaffen mussten.
Während die einen zielgerichtet ihren Lieblingsregalen zustrebten, bewunderten andere die neue Ausstellung des Schülerladens „Tigertatzen“ oder ließen sich erst mal einen Bibliotheksausweis ausstellen.
Bibliotheksleiterin Frau Arndt und ihre Mitarbeiterinnen räumten Rückgaben ein, waren immer bereit, Neulingen den Weg zum gesuchten Buch zu zeigen und stellten ellenlange Ausleih-Quittungen aus.

Der erste König, Beni, auf dem Thron, der zweite (Ernsto) rechts daneben - und Super-Leseratte André links (nicht auf dem Bild: Flori; Foto: Pulm)

Die sammelten sich unten im Foyer als Papierschlangen an der Tür: Schließlich sollte an diesem Tag ein Ausleihkönig oder eine Ausleihkönigin gekürt werden …
Spannende Sache: Denn – gute Idee! - zwei Jungs und drei Mädchen hatten sich zu Leih-Gemeinschaften zusammen getan.

Feierlich-fröhlich dann die Krönung am Ende des Aktionstags: Flankiert von Organisator Bertram von Boxberg und den vorlesenden Schauspielerinnen Christiane Carstens und Silke Jensen (die Erwachsenen auf dem Foto) nahm Beni als Vertreter des erfolgreichen Doppelkönigs "Beni & Flori" den Platz auf dem Thron ein, gefolgt von Frau Ballikaya und ihrem Sohn Ernsto aus dem Pallasseum.
Und Dritter wurde André: Der hatte extra seinen Vater mitgebracht, um die große Bücherkiste mit seinen 60 Ausleihen (so viel kann man auf einmal mitnehmen) gut nachhause zu kutschieren. Offensichtlich eine wahre Leseratte: Klar, der liest die Bücher wirklich alle – das bestätigte der Vater aus Erfahrung.

Auch das geht: in der Kissen-Leseecke völlig versinken

Vielen Dank an dieser Stelle nochmals allen, die den gelungenen Aktionstag mit organisiert und gestaltet haben – die Stimmung war prima, es hat richtig Spaß gemacht, und unsere Stadtteilbücherei hat eine ganze Reihe neuer Fans gewonnen. Wir freuen uns, wenn Sie alle bald wieder kommen, um die nächsten Bücher, CDs oder DVDs auszuleihen – denn, wie eine Jugendliche draußen vor der Bibliotheks-Türe meinte: „Das ist sowieso die schönste Bücherei, die ich in Berlin kenne!“

- Der Bücherei-Aktionstag wurde mit Mitteln aus dem Programm Soziale Stadt über das Quartiersmanagement Schöneberger Norden unterstützt.

text/fotos: Susanne Wolkenhauer