Newsletter

Aktuelle Veranstaltungen

Freitag, 23. Februar 2018 , 18:00 Uhr

Ausstellung Alterscoolness 70+

Samstag, 24. Februar 2018 , 10:00 Uhr

Einladung zum Tag der offenen Tür im Pestalozzi-Fröbel-Haus

Dienstag, 06. März 2018 , 19:30 Uhr

Podiumsdiskussion "Unternehmenskultur und Migration"

Donnerstag, 08. März 2018 , 17:00 Uhr

Gartenplausch

Netzwerk Jungensport III (2017 - 2019)

Zunächst ein paar Nachrichten aus dem Netzwerk Jungensport seit 2013:
2017: Das Netzwerk Jungensport startet in die nächste Runde!
2016: Netzwerk Jungensport II (2015/2016)
2014: Netzwerk Jungensport (2013/2014)

Netzwerk Jungensport

Mit der Auftaktveranstaltung am 17.10.2017 startete das "Netzwerk Jungensport" in die dritte Runde und wird bis einschließlich 2019 die Angebotspalette im Schöneberger Norden bereichern (hier weitere Informationen zum bisherigen Angebot ab 2015 und ab 2013). Finanziert wird der Plan durch den Projektfonds des Programms „Soziale Stadt“.

Das Netzwerk ist konzipiert als einrichtungs- und trägerübergreifendes Projekt. Hier werden neben den gängigen Sportarten auch solche vorgestellt, die den Kindern und Jugendlichen unserer Kieze üblicherweise nicht zugänglich sind. Mit gemeinsamen Kanu- und Segelausflügen hat das Netzwerk in der Vergangenheit bereits gute Erfahrungen gemacht. Boule und Angebote rund ums Bogenschießen sind weitere positive Beispiele.

Auf einer zweiten Ebene (neben dem reinen Sportbezug) möchten wir Kinder und Jugendliche der verschiedenen, meist sehr kleinen, Sozialräume zusammen bringen; ihnen Gelegenheiten für gemeinsame, positive Erlebnisse geben. Dies gilt ebenso für den Kontakt der hier geborenen Kinder und Jugendlichen mit gleichaltrigen Geflüchteten, welche ebenfalls in das Projekt involviert sind.
Sport wird damit zu einem Werkzeug, um Vorurteile abzubauen.

Neben trägerübergreifender, kontinuierlicher Netzwerkarbeit will das Projekt zwei zusätzliche, regelmäßige, offene Sportangebote installieren: Ein Fußballangebot für Kinder von 10 bis 12 Jahren und ein Sportangebot für Jugendliche von 14 bis 21 Jahren.
Letzeres  wird in Absprache mit den Beteiligten entwickelt. Das kann ein weiteres Ballspielangebot (z.B. Basketball) sein, aber auch Elemente des Kraft-, oder des Kampfsports (wie Karate oder Ringen) beinhalten oder etwas ganz anderes sein. Beide Angebote finden in der Sporthalle der Neumark-Grundschule statt.
Des Weiteren werden Veranstaltungen durchgeführt, die unterschiedliche Sportarten vorstellen. Denkbar sind hier Skaten, Bouldern, Parkour, aber auch Kicker (Tischfußball) oder Darts.
Zu einem Teil werden wir Angebote unterbreiten, zu einem anderen die Wünsche der Kinder und Jugendlichen erfragen. Für nahezu alle Angebote konnten wir lizenzierte Trainer_innen verpflichten.

2018 soll das Projekt um einen partizipativen Aspekt erweitert werden: Kinder und Jugendliche können dann Gelder für gewünschte Veranstaltungen bei einer Jury beantragen. Die Jury wird sich aus der Klientel der verschiedenen Akteure zusammensetzen.

text/grafik: Einladung