Newsletter

Aktuelle Veranstaltungen

Mittwoch, 03. Mai 2017 , 19:00 Uhr

QuartiersRats-Sitzung

Donnerstag, 11. Mai 2017 , 17:00 Uhr

Willkommen zum GartenPlausch im Schöneberger Norden!

Samstag, 13. Mai 2017

Tag der Städtebauförderung - Angebote auch im Schöneberger Norden!

Donnerstag, 08. Juni 2017 , 17:00 Uhr

Willkommen zum GartenPlausch im Schöneberger Norden!

GRATULATION: ANWOHNERVERTRETER/INNEN FÜR DE NEUEN QUARTIERSRAT GEWÄHLT!

Volles Haus: Aufmerksamkeit beim Publikum

Richtig voll wurde es am Abend des 12. November 2014 in der Mensa der Sophie-Scholl-Oberschule: Erstmals bei einer Quartiersrats-Wahl reichten die Stühle im Zuschauerbereich gar nicht ganz aus, um die gut hundert Wahl-Interessierten aufzunehmen. Die Resonanz auf den Wahlaufruf war sehr gut, auch sehr viele neue Gesichter waren dieses Mal mit dabei: Unter anderem kam eine Frauengruppe aus dem Pallasseum, Männer und Frauen aus der Steinmetzstraße waren ebenso mit dabei wie Mitglieder einer Moscheegemeinde – viele von ihnen waren durch persönliche Ansprache aus den Nachbarschaftseinrichtungen und aus dem Team QM gekommen.
Dem Wunsch nach einer türkischen Zusammenfassung von Kurzvorstellung und Wahlablauf kam Remzi Uyguner vom QM im ersten Teil des Wahlabends gerne nach; auch an den vier Wahltischen gab es später nach Bedarf immer eine Übersetzung.
Vielen Dank an dieser Stelle nochmals allen, die als Wähler/innen oder Kandidat/innen gekommen waren!

Was macht der Quartiersrat, wie wird gewählt? Erklärungen zu Beginn
Vorstellung der Kandidat/innen aufgeteilt nach Kiezen

Gleich beim Hereinkommen hieß es für alle erst einmal "Bitte Namen eintragen!" - und zwar nach den vier Teilkiezen sortiert in vier Listen.

Nach den einführenden Worten von Mitgliedern des Teams QM, Frau Lippert aus dem Bezirksamt (auch in Vertretung für Stadträtin Frau Klotz, die am parallel stattfindenden BVV-Stadtentwicklungsausschuss teilnehmen musste) und Herrn Raschke von der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung ging´s an die vier Wahl-Tische:
Dort stellten sich diejenigen, die für ihren Kiez kandidieren wollten, der Runde namentlich vor und wurden mit Namen und Kandidaten-Nummer auf einer Pinnwand aufgelistet.
Wichtig für die Wähler/innen waren natürlich auch, was die Kandidat/innen von sich erzählten: zum Beispiel, wie lange sie schon vor Ort wohnten, teils auch, was sie beruflich machten - und vor allem auch, welche persönlichen Schwerpunkten ihnen als Bewohner-Vertreter/innen besonders am Herzen liegen.

Zur eigentlichen Wahl schrieb jede/r Wähler/in maximal fünf Namen bzw. Nummern auf die Wahlzettel, und dann ging´s ans Auszählen.

Strahlen nach der Wahl: das sind die neuen Anwohner-Vertreter/innen, herzlichen Glückwunsch!

Die neuen Anwohner-Vertreter/innen

Einsammeln der Wahlzettel
Auszählen der Stimmen

Für den Kulmer, Froben-, Pallas- und Bülowbogen-Kiez wurden jeweils fünf Kandidat/innen gewählt.
Hier die Übersicht über die 20 Bewohner/innen, die nun in den Quartiersrat einziehen:

FrobenKiez:
Gerhard Haug, Andreas Beckmann, Antonia Ritter, Klaus Reinke, Andreas Zimpfer

BülowKiez:
Matthias Bauer, Christoph Damm, Moussa Issa, Brigitte Schwär-Sondermann, Jutta Werdes

KulmerKiez:
Siegfried Pohl, Damian Foik, Sema Kündeş, Cordula Mühr, Rita Musa

PallasKiez:
Oliver Bradley, Bertram von Boxberg, Christine Gaszczyk, Hermann Kleinknecht, Inge Rebhuhn

Wir gratulieren!!

Insgesamt 24 Kandidat/innen hatten sich gemeldet oder waren von anderen vorgeschlagen worden, 20 sitzen nun im neuen Quartiersrat. Wir freuen uns, dass knapp die Hälfte der neuen QR-Mitglieder, nämlich 8, "Neulinge" als Anwohnervertreter/innen sind.

Vielen Dank allen, die sich haben aufstellen lassen, für ihren Einsatz für den Stadtteil.

Den neu gewählten Anwohner-Vertreter/innen des Quartiersrats Schöneberger Norden viel Spaß und Erfolg bei ihrer Arbeit!!

Hier gleich noch die nächsten Termine für den neuen Quartiersrat:
Beim kommenden Präventionsrat am 26. November wird der alte Quartiersrat verabschiedet und der neue vorgestellt.
Und zu seiner ersten Sitzung tritt der neu gewählte Quartiersrat dann am 3. Dezember zusammen.

text/fotos: Susanne Wolkenhauer