Newsletter

Aktuelle Veranstaltungen

Montag, 25. Juli 2016 , 10:00 Uhr

Start des 10. Sommerferienprojekts in der Kurmärkischen: „Ich fühle mich leicht und fröhlich!“

Sonntag, 31. Juli 2016 , 10:00 Uhr

Erste Hilfe für Kinder - Kurse im Nachbarschafts- und Familienzentrum an der Kurmärkischen Straße

Samstag, 06. August 2016 , 14:00 Uhr

HipHop-Workshops für alle zwischen 13 und 19 Jahren

Samstag, 13. August 2016 , 14:00 Uhr

HipHop-Workshops für alle zwischen 13 und 19 Jahren

Rückblick auf den Förderzeitraum 2003 – 2011: Programm „STÄRKEN vor Ort“ und Vorgänger „Lokales Kapital für soziale Zwecke – LOS“

Schülerinnen zwischen 14 und 16 Jahren arbeiteten kreativ und mit ganz anderen Methoden als sonst in der Schule ihre Fähigkeiten und Wünsche heraus, um so neue Wege für ihre Berufs- und Lebensplanung zu beschreiten;
Jugendliche erstellten eigene Hörspiel-CDs – sie lernten sich auf Deutsch besser zu artikulieren und bekamen gleichzeitig einen Einblick in sprachliche Ausdrucksformen und Aufnahme-Technik;
Frauen entdeckten und entwickelten neue Fähigkeiten in ästhetisch-grafischer Gestaltung, erstellten ein selbst entworfenes interkulturelles Holz-Memoryspiel und verloren unter Anleitung von Fachfrauen die Scheu vor den Berufsfeldern Handwerk und Technik;
Jugendliche lernten am Kletterfelsen verantwortungsvoll Kinder und Jugendliche abzusichern und machten den Kletterschein Vorstieg, junge Erwachsene mit schwierigen Biographien bestanden die Prüfung zum Industriekletterer und erwarben sich so reelle Chancen auf dem Arbeitsmarkt.
Und Frauen nichtdeutscher Herkunft bauten eigene Angebote im Bereich von Gesundheitssport auf und begannen, sie in Einrichtungen vor Ort anzubinden …


33 so genannter „Mikroprojekte“ konnten in den Jahren 2009-2011 im Schöneberger Norden mit Mitteln aus dem Programm STÄRKEN vor Ort unterstützt werden. Auf ganz unterschiedliche Weise ging es dabei um die Förderung von jungen Menschen und von Frauen in Sachen beruflicher (Wieder-) Einstieg.
Sowohl die Arbeit in den Mikroprojekten selber als auch die Analyse der Problemlagen vor Ort zeigte immer wieder, dass der Erwerb von Schlüsselqualifikationen besonderer Aufmerksamkeit bedarf: Ohne Pünktlichkeit, Zuverlässigkeit, die Fähigkeit mit Konflikten umzugehen und auch sich selbst zu organisieren ist ein für alle Seiten zufriedenstellender Berufsalltag kaum möglich – ein weites Lernfeld, wie sich immer wieder herausstellte.
Dieser Erkenntnis trug auch der Begleitausschuss bei der Bewilligung der ganz unterschiedlichen Förderanträge verantwortungsvoll und äußerst zuverlässig Rechnung.


„STÄRKEN vor Ort“ ist der Nachfolger des Förderprogramms „Lokales Kapital für soziale Zwecke – LOS“ (2003 - 2008). Hier finden Sie die ausführlichen Berichte über beide Programme:

Abschlussdokumentation STÄRKEN vor Ort (2008 – 2011)
Abschlussdokumentation LOS (2003 – 2008)

Im Lauf der insgesamt acht Förderjahre durch die beiden Programm „STÄRKEN vor Ort“ und „Lokales Kapital für soziale Zwecke – LOS“ haben sowohl die Projektteilnehmer/innen als auch die Multiplikator/innen viel gelernt. Solche Lernerfolge sind oft schwer messbar – doch bestimmt fließt auf die ein oder andere Weise einiges von den neu erworbenen Fähigkeiten und Erkenntnissen ins zukünftige Arbeiten und Leben mit ein.

text: S. Wolkenhauer; grafik: Förderprogramme