Gewerbe-Informationen und Corona-Soforthilfen

Für viele Branchen zeichnet sich ein Ausstieg aus den strengen Beschränkungen ab. Wir haben hier einige Informationen für Gewerbetreibende und Kunden zusammengefasst, darunter für Frisöre und Restaurants, aber auch Informationen zur Corona-Soforthilfe für kleine und mittlere Kultureinrichtungen.

Oft erhielten Sie von uns Einladungen für unser regelmäßig stattfindendes Gewerbegespräch. Sich persönlich zu treffen, ist derzeit leider nur eingeschränkt möglich. Unternehmen und Kultureinrichtungen sind in besonderem Maße betroffen. Wir sind froh, dass sich jetzt ein für viele Branchen ein Ausstieg aus den strengen Beschränkungen abzeichnet.

Seit 4. Mai 2020 können Frisöre wieder öffnen: ABER nur unter Beachtung von strengen Auflagen. 

-          Frisöre und Kunden müssen eine Gesichtsmaske tragen.

-          Keine Trockenhaarschnitte. 

-          Keine Rasur, kein Augenbrauenzupfen.

-          Nur mit Terminvergabe. Es darf kein Kunde im oder vor dem Laden warten.

-          Beachtung der Abstandsregel von 1,5m bei den Arbeitsplätzen.

-          Beachtung allgemeiner Hygiene-Vorschriften: Handdesinfektion. Reinigung und Desinfektion der Arbeitsgeräte.

Seit dem 11. Mai 2020 dürfen auch wieder die Kosmetikstudios und andere körpernahe Dienstleistungen unter den gleichen Auflagen wie die Frisöre öffnen.

-          Dienstleister und Kunden müssen eine Gesichtsmaske tragen. 

-          Nur mit Terminvergabe. Es darf kein Kunde im oder vor dem Laden warten. 

-          Beachtung der Abstandsregel von 1,5m bei den Arbeitsplätzen. 

-          Beachtung allgemeiner Hygiene-Vorschriften: Handdesinfektion. Reinigung und Desinfektion der Arbeitsgeräte.

Restaurants und gastronomische Einrichtungen mit Speiseangebot wie Imbisse, Cafés und Bistros dürfen am Freitag, 15. Mai 2020, unter strengen Auflagen wieder öffnen. 

-          Öffnungszeiten von frühestens um 6 Uhr bis spätestens um 22 Uhr 

-          Zwischen den Tischen (einschließlich der Bestuhlung) muss ein Mindestabstand von 1,5m sein 

-          Dringend empfohlen: Reservierungssysteme mit Erfassung der Kontaktdaten der Gäste (Aufbewahrungsfrist vier Wochen) 

-          Service-Mitarbeiter müssen eine Gesichtsmaske tragen 

-          Erstellung eines Hygieneplans (Wir können Sie dabei gern unterstützen, melden Sie sich!) 

IHK-Webinar zu Hygieneanforderungen in der Gastronomie
Zum Restart der Berliner Gastronomie am 15. Mai 2020 bietet die IHK Berlin zweimal pro Woche jeweils einstündige Webinare zu den hygienerechtlichen Anforderungen nach der Corona-Eindämmungsverordnung an. Kostenpflichtige Anmeldungen sind ab sofort möglich unter: w w w. ihk-berlin. de/gastro-webinar

Alle wichtigen Informationen zur Öffnung von Gastronomiebetrieben hat auch der DEHOGA Berlin auf seiner Webseite zusammen gefasst.

Hotels dürfen ab dem 25. Mai 2020 wieder Touristen beherbergen.

Bars und Kneipen müssen weiter geschlossen bleiben. Einzige Ausnahme bleibt der Außer-Haus-Verkauf (Abholung und Lieferung).

Hier gibt es umfangreiche Checklisten und Handlungsempfehlungen: https://www.dehoga-berlin.de/brancheninfos/news/detail/lockerungen-das-sollten-sie-wissen/   

Weitere Hinweise zu den Förderprogrammen finden Sie unter folgendem Link: https://www.ibb.de/de/foerderprogramme/soforthilfe-iv.html 

Corona-Soforthilfepakt IV startet am 11. Mai 2020 – Unterstützung für kleine und mittlere Kulturbetriebe kommt

Die Anträge auf Mittel aus dem Soforthilfeprogramm IV können von Montag, 11. Mai 2020, 9 Uhr bis zum Freitag, 15. Mai 2020, 18 Uhr in einem ausschließlich online-basierten Antragsverfahren über die Website der Investitionsbank Berlin (www.ibb.de/soforthilfe4) eingereicht werden.

Antragsberechtigt sind kleine und mittlere Unternehmen im Kultur- und Medienbereich,

§  die nicht regelmäßig oder nicht überwiegend öffentlich gefördert werden

§  mit mehr als 10 Beschäftigten (in Vollzeitäquivalent)

§  mit Betriebsstätte oder Unternehmenssitz in Berlin und

§  die bei einem Berliner Finanzamt angemeldet sind.

Die Höhe der Soforthilfe beträgt bis zu 25.000 Euro und orientiert sich an einem glaubhaft versicherten Liquiditätsengpass für die auf die Antragstellung folgenden drei Monate. In begründeten Einzelfällen kann eine Soforthilfe von mehr als 25.000 Euro beantragt werden. Nach Eingang werden die Anträge darauf geprüft, ob alle Antragsvoraussetzungen vorliegen, insbesondere auch das Kriterium der kulturellen Relevanz für das Land Berlin. Aktuell plant die Senatsverwaltung für Kultur und Europa die Auszahlung der bewilligten Anträge bis 25.000 Euro in der KW 22. Für die Auszahlung der beantragten Mittel bei Anträgen mit mehr als 25.000 Euro ist aufgrund der wesentlich umfassenderen betriebswirtschaftlichen Prüfung die KW 23 als Auszahlungszeitpunkt geplant.

Weitere Informationen und einen ausführlichen Frage-Antwort-Katalog finden Sie ab 5. Mai 2020 auf der Webseite der Investitionsbank Berlin. Für Fragen zur Antragsstellung, die über den Fragenkatalog hinausgehen, steht Ihnen das Beratungszentrum Kreativ Kultur Berlin der Kulturprojekte Berlin GmbH über das Kontaktformular der IBB zur Verfügung.

Rückfragen: Senatsverwaltung für Kultur und Europa, Telefon: post@kultur.berlin.de

Ausführliche Informationen dazu: https://www.berlin.de/sen/kulteu/aktuelles/pressemitteilungen/2020/pressemitteilung.928447.php

Soforthilfe V: bis zu 25.000€ für Unternehmen mit mehr als 10 Beschäftigten (Hotellerie, Gastronomie, Tourismus) 

-          Antragsstellung ab Montag,18. Mai 2020, um 9 Uhr 

-          Kann beantragt werden, wenn der Schnellkredit der KfW nicht in Anspruch genommen werden kann 

Mehr dazu wird demnächst veröffentlicht.

Darüber hinaus möchten wir Sie noch auf #gibtshierimkiez_ts aufmerksam machen: https://www.berlin.de/ba-tempelhof-schoeneberg/aktuelles/pressemitteilungen/2020/pressemitteilung.919461.php

Bezirkliche Informationen finden Sie auch auf der Seite der Wirtschaftsförderung Tempelhof-Schöneberghttps://www.berlin.de/ba-tempelhof-schoeneberg/politik-und-verwaltung/service-und-organisationseinheiten/wirtschaftsfoerderung/artikel.909187.php

Kontakt bei Fragen zum Thema Gewerbe im Schöneberger Norden:

Ute Großmann, Team QM Schöneberger Norden Lokale Ökonomie/ mpr Unternehmensberatung, Legiendamm 8, 10179 Berlin, Tel.: 030 2060 739 15, Fax: 030 2060 739 29, E-Mail: ug-mpr@ipn.dewww.mpr-unternehmensberatung.de