Bunte Elephanten – Die Bläserklasse der Neumark-Grundschule feiert ihr 10-jähriges Bestehen mit einem Jubiläumskonzert

Die „Bläserklasse“, ein Herzprojekt der Neumark-Grundschule, begann 2008 mit der ersten Generation von Schüler/innen der oberen Klassen, die "Blue Elephants". Im Jahr 2018 ist bereits die 6. Generation von Schüler/innen am Start. Sie haben das Glück, an diesem ungewöhnlichen Musikprojekt teilzuhaben. Jetzt gibt es das Jubiläumskonzert an der Neumark-Grundschule, und alle sind eingeladen.

Die erste Generation: "Blue Elephants" mit Ulf und Christine Schröder 2009 im Rathaus Schöneberg.

Schöne, blitzende Instrumente. (Foto: Hans-Jörg Bahrs)

Die "Red Elephants" auf dem Großgörschenstraßenfest 2013.

Die Elephants auf dem Bildungsfest im Pallasseum 2017 (Foto: Silke Bauer, PFH)

Vor über 10 Jahren machte sich die Neumark-Grundschule auf den Weg, das Projekt „Bläserklasse“ aufzubauen. Die Vision des damaligen Schulleiters und Musiklehrers Ulf Schröder war es, seinen Schüler/innen das Lernen mit Hilfe der Musik zu erleichtern.

Mit sehr viel Engagement und „durch die finanzielle Unterstützung des Quartiersmanagement konnte die Schule gut 40 Blech- und Holzblasinstrumente anschaffen und eine Bläserklasse einrichten, in der die Schülerinnen und Schüler jetzt ein Blasinstrument erlernen können. Ob Saxophon, Klarinette, Trompete oder Tuba – jedes Kind kann hier die Liebe zur Musik entdecken“ schrieb der Schöneberger Morgen damals. „An drei Tagen in der Woche wird in Kleingruppen für jeweils 20 Minuten geprobt. Dabei ist die Eigeninitiative der Schülerinnen und Schüler ein wichtiger Bestandteil. Gemeinsam mit seiner Frau Christine - ebenfalls Musiklehrerin an der Neumark-Grundschule - begleitet Schulleiter Ulf Schröder die Bläserklasse. Ziel ist der Spaß am Musizieren und die Erfahrung etwas gemeinsam zu schaffen“ (Schöneberger Morgen, Nr. 36, Seite 3).

Seitdem werden die Bläserklassen von der Neumark-Grundschule in Eigenverantwortung und unter hohem, auch ehrenamtlichem Einsatz der Lehrkräfte getragen. Christine Schröder hat die Leitung vor wenigen Jahren von ihrem Mann übernommen. Die Bläserklassen traten seit 2008 unter dem Namen „Elephants“ – jeder Jahrgang bekommt seine eigene Farbe - auf vielen Veranstaltungen im Quartier auf, zum Beispiel auf Straßenfesten, auf dem Präventionsrat oder auf den Bildungsfesten. Die "Elephants" spielen aber auch außerhalb des Schöneberger Nordens - in diesem Jahr zum Beispiel in Wyk auf Föhr. Eine Klassenfaht machte es möglich.

Dieses ungewöhnliche Engagement für die musikalische Bildung von Kindern aus dem Schöneberger Norden hat damit einen wichtigen Beitrag geleistet zur Verbesserung des Images der Schule und der gesamten Bildungslandschaft im Quartier - und es hat viele Kinder und Eltern stolz gemacht. Ein stetiges Engagement, dass sich für alle Beteiligten lohnt, und das hohe Anerkennung verdient.

Nun gibt die aktuelle Bläserklasse bei freiem Eintritt ein Jubiläumskonzert und spielt eine Auswahl von Stücken aus den vergangenen Jahren und aus dem aktuellen Programm.  Und alle sind eingeladen, am Donnerstag, dem 18.10.2018 um 17.00 Uhr in der Aula der Neumark-Grundschule dabei zu sein, um den Schüler/innen und der Schule zu gratulieren und zu applaudieren.

They will rock you ...

Die Instrumente der Bläserklasse wurden 2008 finanziert aus dem Programm Soziale Stadt.

text: Peter Pulm (QM), plakat: Neumark-Grundschule, fotos: QM