"Gemeinsam in Tempelhof-Schöneberg – Demokratie leben!"

Lokale Partnerschaft für Demokratie: Das Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg wird eine Förderung im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben! Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit“ erhalten und ab dem 1. Januar 2019 gemeinsam mit dem Bildungsträger Arbeit und Leben e.V. Berlin-Brandenburg das Projekt „Gemeinsam in Tempelhof-Schöneberg – Demokratie leben!“ umsetzen.

Ziel des vom Bundeministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend geförderten Projekts ist es, das demokratische Miteinander im Bezirk zu stärken und Antisemitismus entschieden entgegen zu treten. Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler erklärt azu: „Ich finde das großartig, denn wir haben noch viel vor und wollen uns aktiv gegen Antisemitismus einsetzen.“

Kontakte:

Svetlana Linberg, Beauftragte für queere Lebensweisen und gegen Rechtsextremismus, E-Mail: gegen_rechtsextremismus@ba-ts.berlin.de

Dr. Lisa Rüter, Integrationsbeauftragte, E-Mail: integratonsbeauftragte@ba-ts.berlin.de

Leonie Ungern-Sternberg, ARBEIT UND LEBEN e.V. Berlin-Brandenburg, Kapweg 4, 13405 Berlin, Tel.: (030) 5130 192 47, E-Mail: sternberg@berlin.arbeitundleben.de