Netzwerk der Religionsgemeinden jetzt auch online

Das Netzwerk der Religionsgemeinden leistet seit 2006 mit großem Engagement und viel ehrenamtlicher Arbeit einen wichtigen Beitrag zu einem respektvollen und gleichberechtigten Zusammenleben im Schöneberger Norden und darüber hinaus. Es wird mit Mitteln aus dem Programm "Soziale Stadt" gefördert. Nun können Sie sich darüber auch online informieren.

Beim Fest der Religionsgemeinschaften 2018

Das Netzwerk ist ein sehr gutes Beispiel dafür, dass die kulturelle und religiöse Vielfalt einen großen gesellschaftlichen Reichtum darstellt, wenn ein friedvolles, nachbarschaftliches Miteinander gepflegt wird.

Das Netzwerk verfolgt folgende wichtige Ziele:

- Förderung und Stärkung des interreligiösen Dialoges und Verständigung in den Nachbarschaften unter Einbeziehung unterschiedlicher Zielgruppen und auch der Religionen, die im Gebiet nicht stark vertreten sind

- Stärkung des friedlichen Miteinanders der Menschen unterschiedlicher Herkunft und kultureller Hintergründe

- Weiterentwicklung und Verstetigung des Netzwerkes

Aufgrund der Konflikte auf der Welt und deren Folgen für Berlin und unsere Quartiere bekräftigt das Netzwerk, dass der Dialog- und Verständigungsprozess zwischen den Gemeinden, Gemeindemitgliedern und Bewohner/innen weiter gestärkt werden muss, um am gesellschaftlichen Leben teil zu haben und mit zu gestalten, darüber Verantwortung zu übernehmen, durch gemeinsame Aktionen das gegenseitige Kennen- und Schätzenlernen zu festigen und im Sinne der Friedensarbeit Vorurteile abzubauen.

Neben dem Miteinander der Gemeinden im Netzwerk veranstaltet das Netzwerk immer wieder öffentliche Veranstaltungen und tritt im Rahmen von Nachbarschaftsfesten auf. Die Vorbereitung sowie die Teilnahme an diesen Veranstaltungen erfolgen ehrenamtlich, so wie man es von den Gemeindemitgliedern gewohnt ist https://archiv.schoeneberger-norden.de/fileadmin/user_upload/2017/projekte/06-27_Netzwerk-der-Religionsgemeinden_Zwischenbericht.pdf

Das Netzwerk bemüht sich, möglichst jedes Jahr eine größere Veranstaltung zu organisieren oder mit zu gestalten. So hat es z.B. 2016 an der Langen Nacht der Religionen teilgenommen. Im November 2016 wurde die Vortragsreihe mit dem Thema gestartet: „Jenseitsvorstellungen der Religionen“ in der American Church in Berlin, https://archiv.schoeneberger-norden.de/Netzwerk-RelGem-Jenseitsvorstellungen-der-Religionen-Bericht.4673.0.html?&L=0%09200%3Fhlfkngdbieknglno%3Fmoppppphdbaimohd

2017 ein gemeinsames öffentliches Fastenbrechen mit Vertreter/innen der Gemeinden, Repräsentanten des Bezirks und Bewohner/innen (2017) –erstmals im Schöneberger Norden- veranstaltet, https://archiv.schoeneberger-norden.de/Fastenbrechen-Kleistpark-Bericht.4824.0.html?&L=0%09200%3Fhlfkngdbieknglno%3Fmoppppphdbaimohd

und 2018 am „Tages der Städtebauförderung“ das Fest der Religionsgemeinden am Dennewitzplatz unter der Schirmherrschaft von Jörn Oltmann, Stadtrat Bauen und Standentwicklung durchgeführt.

Nun können Sie die Informationen über das Netzwerk und über die Aktivitäten unter dem folgenden Link erreichen: www.netzwerk-der-religionsgemeinden.de