„Wir machen weiter" - Ein Projekt zur Stärkung des bürgerschaftlichen Engagements im Schöneberger Norden (2019 - 2020)

Das Projekt "Wir machen weiter" soll in den Jahren 2019 und 2020 das bürgerschaftliche Engagement im Schöneberger Norden stärken und für die Zeit nach der Verstetigung des QMs zum Jahresende 2020 sichern helfen. Gerd Schmitt, der das Projekt für den Träger PFH umsetzt, arbeitet dabei eng mit dem QM-Team, dem Quartiersrat und weiteren Akteuren im Schöneberger Norden zusammen und sucht den Kontakt zu bereits aktiven Menschen und Gruppen im Schöneberger Norden. Gemeinsam soll überlegt werden, was noch notwendig ist, um die Aktiven zu stärken, sei es eine Fortbildung, eine Beratung oder einfach nur der Kontakt zu anderen Unterstützern des Ehrenamtes.

Gerd Schmitt stellt sein Projekt auf dem Präventionsrat Schöneberger Norden im März 2019 vor (für mehr Informationen Bild anklicken)

Die Entscheidung ist getroffen: Ende 2020 beendet das Quartiersmanagement seine erfolgreiche Arbeit im Schöneberger Norden. Die 1999 begonnene „zeitlich befristete Intervention in benachteiligten Stadtquartieren“ ist damit in ihre letzte Phase getreten.

Zu den Errungenschaften einer positiven Quartiersentwicklung hat vor allem das breite bürgerschaftliche Engagement der Bewohner*innen in vielfältiger Form und Zusammensetzung beigetragen: ob an Aktionstagen, in Initiativen, Vereinen, Nachbarschaftszentren oder in den Beteiligungsgremien Quartiersrat und Vergabejury. Um dieses Engagement auch langfristig zu erhalten, ist das Projekt „Wir machen weiter“ seit Anfang 2019 im Schöneberger Norden unterwegs.

Das Projekt verfolgt vor allem zwei Ziele:

1. Stärkung des ehrenamtlichen Engagements im Quartier

Das gewachsene Engagement von Bewohner*innen, Initiativen, Projekten und Netzwerken zur Sicherung und Weiterentwicklung der Lebensqualität im Schöneberger Norden soll gestärkt werden.

Für bereits aktive Menschen im Quartier (Einzelpersonen, Gruppen, Initiativen, kleine Vereine, Miniprojekte) werden zeitnah Unterstützungs-und Beratungsangebote bereitgestellt sowohl durch den Projektträger wie auch in Kooperation mit lokalen Bildungsträgern. Dabei kann es sich auch um einmalige Beratungen vor Ort oder eine temporäre Begleitung von Initiativen handeln. Themen sind z.B. Fragen der Vereinsgründung, Vereins- und Projektmanagement, Öffentlichkeitsarbeit, Erlangung der Gemeinnützigkeit, Gruppenleitung und Moderation, Beschaffung von Projektmitteln, Netzwerkarbeit, Mitgliedschaft in Verbänden.

2. Unterstützung des Quartiersrates Schöneberger Norden bei der Entwicklung einer Zukunftsperspektive

Die Beteiligungsqualität von Bewohner*innen und lokalen Akteuren soll erhalten und weiterentwickelt werden. Im Quartiersrat und der Vergabejury haben sich seit 2006 Bewohner*innen aus den 4 Kiezen (Bülow- , Kulmer-, Froben- und Pallaskiez) sowie Vertreter/innen lokaler Akteure aus Bildungs-und Sozialeinrichtungen, Gewerbe und Initiativen zusammengefunden, um sich als Partner von Quartiersmanagement und Verwaltung an der Entwicklung des Schöneberger Nordens zu beteiligen. Über die Beteiligung an den Entscheidungen über die Vergabe von Fördermitteln aus dem Programm Soziale Stadt und die Begleitung der geförderten Projekte hinaus hat sich der Quartiersrat seitdem  kritisch und unterstützend mit Themen aus dem Quartier beschäftigt und mit Problemen vor Ort auseinandergesetzt. Das Gremium versteht sich als Interessenvertretung des Quartiers, die sich im Dialog mit der bezirklichen Verwaltung für tragfähige Lösungen eingesetzt.

Um diese bewährte Form der Bürgerbeteiligung auch nach Beendigung des Quartiersmanagements zu erhalten, unterstützt das Projekt „Wir machen weiter“ den Quartiersrat in der Erarbeitung eines Konzeptes, das sein Selbstverständnis, seine Ziele und Aufgaben, seine Legitimation und seine Vernetzung mit den bezirklichen und regionalen Partnern sichert. Die Mitglieder der Vergabejury werden in diesen Prozess einbezogen.

Ihre Ansprechpartner:

Projekt "Wir machen Weiter":
Gerd Schmitt, Pestalozzi-Fröbel-Haus (PFH), schmitt@pfh-berlin.de

Team-QM:
Peter Pulm, 030-236 38 585, pulm@AG-SPAS.de

Das Projekt "Wir machen weiter" wird mit Mitteln aus dem Programm Soziale Stadt über das Quartiersmanagement Schöneberger Norden unterstützt.

Text: Gerd Schmitt, QM; Foto: QM