Ehrenamtsbüro koordiniert Corona-Nachbarschaftshilfe

Der Bezirk Tempelhof-Schöneberg hat in Kooperation mit dem Nachbarschafts- und Selbsthilfezentrum der Ufafabrik e.V. und dem Nachbarschaftsheim Schöneberg e.V. eine Anlaufstelle für alle Hilfesuchenden und Helfer im Bezirk eingerichtet.

Bild: yupiramos / Depositphotos

Nachbarschaftshilfe in Corona-Zeiten

Viele Menschen werden durch die Folgen der Corona-Krise in ihrem Leben massiv eingeschränkt und benötigen nun Hilfe bei grundlegenden alltäglichen Aktivitäten, da sie sie selbst nicht ausführen können oder dürfen. Gleichzeitig möchten viele Menschen ihre Hilfe und Unterstützung für die Bürger in Tempelhof-Schöneberg anbieten und ehrenamtlich Unterstützung und Nachbarschaftshilfe leisten.

Daher hat der Bezirk Tempelhof-Schöneberg in Kooperation mit dem Nachbarschafts- und Selbsthilfezentrum der Ufafabrik e.V. und dem Nachbarschaftsheim Schöneberg e.V. eine Anlaufstelle für alle Hilfesuchenden und Helfer im Bezirk eingerichtet. Nutzen Sie also Ihren möglichen Zeitgewinn, um betroffenen Menschen zur Seite zu stehen.

Ist der Kontakt zwischen Hilfesuchenden und Helfern hergestellt, ist es wichtig, mögliche Ansteckungsgefahren auszuschließen. Deshalb bietet ein Informationsblatt zusätzlich nützliche Tipps, die z.B. erklären, wie das Einkaufen für andere hygienisch und sicher gestaltet werden kann. Alle registrierten Helfer sind für ihre ehrenamtliche Tätigkeit bei Einsätzen durch das Land Berlin selbstverständlich versichert.

Weitere Informationen zur Nachbarschaftshilfe und die Verhaltenshinweise für die Durchführung der Hilfe finden Sie direkt beim Ehrenamtsbüro 

Weitere Koordinationsstellen finden Sie auf dem Engagement-Portal bürgeraktiv

Kontakt zum Ehrenamtsbüro:

Marcel Jutzewitz, Telefon: (030) 90277-6050

Lukas Matzkows: Telefon: (030) 90277-6600,

Telefonische Erreichbarkeit: von Montag bis Freitag 9 bis 18 Uhr und Samstag 10 bis 14 Uhr